Epische 25-Stunden Übung der Jugendfeuerwehr Schornbach

Epische 25-Stunden Übung der Jugendfeuerwehr Schornbach

Foto von Thorsten Gertz

die einsätze

die einsätze

scheunenbrand

Tannenwaldstraße Buhlbronn. Aus unbekannter Ursache gerät der Dreschschuppen in Brand. Schnell breiten sich die Flammen aus, ein beherzter Löschversuch von Passanten scheitert.
Alarmierung von zwei Fahrzeugen mit Einsatzstichwort Scheunenbrand, Person vermisst!

Person suchen und retten, Wasserversorgung vom nahen Ortsrand aufbauen, Brandbekämpfung einleiten.

Mülleimerbrand

Ein Spaziergänger meldet einen brennenden Mülleimer, wohl verursacht durch eine achtlos entsorgte Zigarette.
Standard Aufgabe für eine Gruppe, Alarmierung zum Mülleimerbrand.

Das im Tank mitgeführte Löschwasser reicht aus um den Kleinbrand im Outback zu löschen.

Hunderettung

Ein Jäger verfehlt den Fuchs, Dackel Waldemar nimmt die Verfolgung auf und treibt den Fuchs in ein Entwässerungsrohr. Dort spielt sich in der Dunkelheit ein lautstarkes Drama ab, von Fuchs und Hund ist nichtsmehr zu sehen.
Da der Jäger so nicht nach Hause kehren kann wird ein Löschfahrzeug zur Hunderettung alarmiert.

Mutige Trupps bahnen sich, an Spinnen vorbei, einen Weg zur Rettung von Dackel Waldemar. Zwei Rettungswege führen durch das Rohr und durch einen Wartungsschacht in die Dunkelheit. Waldemar wird schließlich bellend und damit auch unversehrt ins freie gerettet. Der Fuchs hatte wohl einen guten Tag und konnte im Durcheinander entkommen.

Fahrzeug- und Hausbrand

Ein Auto gerät durch einen technischen Defekt in Brand. Die Nachbarn haben aufgepasst und einen Notruf abgesetzt, jedoch war das Feuer bereits über ein offenes Fenster in das angrenzende, altertümliche, sanierungsbedürftige Gebäude eingedrungen.
Alarmierung von drei Jugendgruppen mit Stichwort Fahrzeug und Gebäudebrand!

Schnell werden vor Ort die Aufgaben priorisiert und an die drei Gruppenführer verteilt. Der Bewohner des Gebäudes liegt wohl noch im Bett, die Personensuche hat Vorrang. Zum Schutz der angrenzenden Gebäude wird eine Riegelstellung aufgebaut, anschließend Brandbekämpfung an Gebäude und ablöschen des Automobils.

Eingeklemmte Person

Ein maroder Strommast kippt um und klemmt einen Passanten ein.
Alarmierung einer Gruppe: Technische Hilfeleistung, Person eingeklemmt.

Durch den Stromschlag kommt für das Opfer leider jede Hilfe zu spät, dennoch muss die Bergung von Opfer und Strommast durchgeführt werden. Der hinzugerufene Mitarbeiter des Stromversorgers schaltet die Leitung spannungsfrei, das Opfer wird geborgen und der hölzerne Strommast wird in handliche Stücke zersägt und aufgestapelt. Als die Straße wieder frei ist, kann das Fahrzeug wieder einrücken und auf neue Katastrophen warten.

Verkehrsunfall

Ein nächtlicher Verkehrsunfall auf einer Landstraße fordert die Einsatzkräfte. Ein LKW ist auf die Gegenfahrbahn geraten und hat einen PKW gestreift, dieser wiederum rumpelt über einen Fahrradfahrer. Unter dem Auto liegend hat der Radler wenig zu lachen, daher werden umgehend zwei Fahrzeuge mit Stichwort Verkehrsunfall, Person eingeklemmt alarmiert.

Die komplizierte Rettung fordert die Gruppen, der Rettungsdienst hat seine Mühe das Opfer am Leben zu halten. Ein vorangegangenes Gewitter und starker Regen machen die Lage nicht einfacher.

flugzeugabsturz

Erst hat der Pilot sein Vesper vergessen, dann kommt noch ein Gewitter beim Landeanflug auf den Flughafen Stuttgart dazwischen. Ein schlechter Sonntagmorgen für Pilot, Crew und Passagiere, der Blitz schlägt in das Triebwerk und die freie Wiese zwischen Schornbach und Schorndorf lädt zur Notlandung ein.

Die gute Nachricht des Tages: um die Ecke sind 12 Jugendfeuerwehren zur epischen 25h Übung stationiert und sitzen beim Frühstück.

Vollalarm für alle 12 Fahrzeuge! Notlandung Passagierflugzeug, Triebwerke brennen, viele  Personen in Gefahr!

Die ersten Fahrzeuge treffen ein, viele Schaulustige haben sich trotz Starkregen eingefunden und beobachten die befremdliche Szene: Das Flugzeug ist in drei Teile zerbrochen, zwei Triebwerke brennen und die 40 Passagiere, Crew und der Pilot stehen an den Notausgängen und müssen über Leiterrutschen gerettet werden.

Schnell werden die eiligsten Aufgaben angepackt, die teilweise verletzten Passagiere müssen aus den rauchenden Rumpfteilen gerettet werden, Wasserversorgung vom nahegelegenen Schornbach sicherstellen, schützen der Rumpfteile vor den brennenden Triebwerken mittels Riegelstellungen. Nachdem eine weitere Schlauchleitung vom entfernten Hydrantennetz aufgebaut wurde, konnte auch die Brandbekämpfung aufgenommen werden. Das Deutsche Rote Kreuz war mit 5 Fahrzeugen vor Ort und konnte unter zwei Zelten die gestrandeten und pitschnassen Passagiere erstversorgen. Verletzte Passagiere wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht, wer noch laufen konnte wurde in Schorndorf in die Linie S2 zum Flughafen gesetzt. Sogar des Piloten Dackel Waldemar konnte aus dem Heckleitwerk gerettet werden und in die Obhut des DRK übergeben werden.

So konnte ein schlechter Sonntagmorgen trotz Starkregen und Notlandung in einen guten Sonntagmorgen umgemünzt werden.

scheunenbrand

Tannenwaldstraße Buhlbronn. Aus unbekannter Ursache gerät der Dreschschuppen in Brand. Schnell breiten sich die Flammen aus, ein beherzter Löschversuch von Passanten scheitert.
Alarmierung von zwei Fahrzeugen mit Einsatzstichwort Scheunenbrand, Person vermisst!

Person suchen und retten, Wasserversorgung vom nahen Ortsrand aufbauen, Brandbekämpfung einleiten.

Mülleimerbrand

Ein Spaziergänger meldet einen brennenden Mülleimer, wohl verursacht durch eine achtlos entsorgte Zigarette.
Standard Aufgabe für eine Gruppe, Alarmierung zum Mülleimerbrand.

Das im Tank mitgeführte Löschwasser reicht aus um den Kleinbrand im Outback zu löschen.

Hunderettung

Ein Jäger verfehlt den Fuchs, Dackel Waldemar nimmt die Verfolgung auf und treibt den Fuchs in ein Entwässerungsrohr. Dort spielt sich in der Dunkelheit ein lautstarkes Drama ab, von Fuchs und Hund ist nichtsmehr zu sehen.
Da der Jäger so nicht nach Hause kehren kann wird ein Löschfahrzeug zur Hunderettung alarmiert.

Mutige Trupps bahnen sich, an Spinnen vorbei, einen Weg zur Rettung von Dackel Waldemar. Zwei Rettungswege führen durch das Rohr und durch einen Wartungsschacht in die Dunkelheit. Waldemar wird schließlich bellend und damit auch unversehrt ins freie gerettet. Der Fuchs hatte wohl einen guten Tag und konnte im Durcheinander entkommen.

haus- und fahrzeugbrand

Ein Auto gerät durch einen technischen Defekt in Brand. Die Nachbarn haben aufgepasst und einen Notruf abgesetzt, jedoch war das Feuer bereits über ein offenes Fenster in das angrenzende, altertümliche, sanierungsbedürftige Gebäude eingedrungen.
Alarmierung von drei Jugendgruppen mit Stichwort Fahrzeug und Gebäudebrand!

Schnell werden vor Ort die Aufgaben priorisiert und an die drei Gruppenführer verteilt. Der Bewohner des Gebäudes liegt wohl noch im Bett, die Personensuche hat Vorrang. Zum Schutz der angrenzenden Gebäude wird eine Riegelstellung aufgebaut, anschließend Brandbekämpfung an Gebäude und ablöschen des Automobils.

Eingeklemmte Person

Ein maroder Strommast kippt um und klemmt einen Passanten ein.
Alarmierung einer Gruppe: Technische Hilfeleistung, Person eingeklemmt.

Durch den Stromschlag kommt für das Opfer leider jede Hilfe zu spät, dennoch muss die Bergung von Opfer und Strommast durchgeführt werden. Der hinzugerufene Mitarbeiter des Stromversorgers schaltet die Leitung spannungsfrei, das Opfer wird geborgen und der hölzerne Strommast wird in handliche Stücke zersägt und aufgestapelt. Als die Straße wieder frei ist, kann das Fahrzeug wieder einrücken und auf neue Katastrophen warten.

Verkehrsunfall

Ein nächtlicher Verkehrsunfall auf einer Landstraße fordert die Einsatzkräfte. Ein LKW ist auf die Gegenfahrbahn geraten und hat einen PKW gestreift, dieser wiederum rumpelt über einen Fahrradfahrer. Unter dem Auto liegend hat der Radler wenig zu lachen, daher werden umgehend zwei Fahrzeuge mit Stichwort Verkehrsunfall, Person eingeklemmt alarmiert.

Die komplizierte Rettung fordert die Gruppen, der Rettungsdienst hat seine Mühe das Opfer am Leben zu halten. Ein vorangegangenes Gewitter und starker Regen machen die Lage nicht einfacher.

flugzeugabsturz

Erst hat der Pilot sein Vesper vergessen, dann kommt noch ein Gewitter beim Landeanflug auf den Flughafen Stuttgart dazwischen. Ein schlechter Sonntagmorgen für Pilot, Crew und Passagiere, der Blitz schlägt in das Triebwerk und die freie Wiese zwischen Schornbach und Schorndorf lädt zur Notlandung ein.

Die gute Nachricht des Tages: um die Ecke sind 12 Jugendfeuerwehren zur epischen 25h Übung stationiert und sitzen beim Frühstück.

Vollalarm für alle 12 Fahrzeuge! Notlandung Passagierflugzeug, Triebwerke brennen, viele  Personen in Gefahr!

Die ersten Fahrzeuge treffen ein, viele Schaulustige haben sich trotz Starkregen eingefunden und beobachten die befremdliche Szene: Das Flugzeug ist in drei Teile zerbrochen, zwei Triebwerke brennen und die 40 Passagiere, Crew und der Pilot stehen an den Notausgängen und müssen über Leiterrutschen gerettet werden.

Schnell werden die eiligsten Aufgaben angepackt, die teilweise verletzten Passagiere müssen aus den rauchenden Rumpfteilen gerettet werden, Wasserversorgung vom nahegelegenen Schornbach sicherstellen, schützen der Rumpfteile vor den brennenden Triebwerken mittels Riegelstellungen. Nachdem eine weitere Schlauchleitung vom entfernten Hydrantennetz aufgebaut wurde, konnte auch die Brandbekämpfung aufgenommen werden. Das Deutsche Rote Kreuz war mit 5 Fahrzeugen vor Ort und konnte unter zwei Zelten die gestrandeten und pitschnassen Passagiere erstversorgen. Verletzte Passagiere wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht, wer noch laufen konnte wurde in Schorndorf in die Linie S2 zum Flughafen gesetzt. Sogar des Piloten Dackel Waldemar konnte aus dem Heckleitwerk gerettet werden und in die Obhut des DRK übergeben werden.

So konnte ein schlechter Sonntagmorgen trotz Starkregen und Notlandung in einen guten Sonntagmorgen umgemünzt werden.

rund um Das event

rund um Das event

Unterkunft

Unterkunft

Die Brühlhalle Schornbach wurde mit Feldbetten von Rent a Feldbett zum Lager der insgesamt 12 Gruppen umfunktioniert.

Freizeit

Freizeit

Neben den Einsätzen gab es auch Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Dank dem angelegenen Sportplatz und des bereitgestellten Pools der Adrenalin Company musste niemand gelangweilt rumsitzen.

merch

merch

Ehrenamtlich umgesetzt von WebStack gab es passend zum Event designte Tassen, Becher und Lanyards mit personalisierten Karten für jeden Teilnehmer und Helfer. Auch T-Shirts dank Wiedmann Baustoffe.

Verpflegung

Verpflegung

Dank dem Gasthaus zum Lamm und TiLa Lachenmaier gab es für alle Teilnehmer und Helfer ausreichend Frühstück, Mittag und Abendessen. Unter anderem gab es leckeres wie den schwäbischen Klassiker Maultaschen und Kartoffelsalat, aber auch Gulaschsuppe. Auch der Wasserspender der Firma R&F Mayer GmbH hat sich an diesen heißen Tagen mehr als bewehrt.

Technik

Technik

Die Brühlhalle Schornbach wurde zur Einsatzzentrale. Dafür wurde eigens Software programmiert und alle Gruppenleiter wurden mit Meldern ausgestattet, um die 25 Stunden entsprechend koordinieren zu können.

Medienteam

Medienteam

Ein Medienteam der Hochschule der Medien Stuttgart begleitete die vollen 25 Stunden das Event. Unterstützt mit Drohnenaufnahmen von WebStack machen Sie ein Video über die Epische 25 Stunden Übung.

Unterkunft

Unterkunft

Die Brühlhalle Schornbach wurde mit Feldbetten von Rent a Feldbett zum Lager der insgesamt 12 Gruppen umfunktioniert.

Freizeit

Freizeit

Neben den Einsätzen gab es auch Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Dank dem angelegenen Sportplatz und des bereitgestellten Pools der Adrenalin Company musste niemand gelangweilt rumsitzen.

merch

merch

Ehrenamtlich umgesetzt von WebStack gab es passend zum Event designte Tassen, Becher und Lanyards mit personalisierten Karten für jeden Teilnehmer und Helfer. Auch T-Shirts dank Wiedmann Baustoffe.

Verpflegung

Verpflegung

Dank dem Gasthaus zum Lamm und TiLa Lachenmaier gab es für alle Teilnehmer und Helfer ausreichend Frühstück, Mittag und Abendessen. Unter anderem gab es leckeres wie den schwäbischen Klassiker Maultaschen und Kartoffelsalat, aber auch Gulaschsuppe. Auch der Wasserspender der Firma R&F Mayer GmbH hat sich an diesen heißen Tagen mehr als bewehrt.

Technik

Technik

Die Brühlhalle Schornbach wurde zur Einsatzzentrale. Dafür wurde eigens Software programmiert und alle Gruppenleiter wurden mit Meldern ausgestattet, um die 25 Stunden entsprechend koordinieren zu können.

Medienteam

Medienteam

Ein Medienteam der Hochschule der Medien Stuttgart begleitete die vollen 25 Stunden das Event. Unterstützt mit Drohnenaufnahmen von WebStack machen Sie ein Video über die Epische 25 Stunden Übung.

NEUIGkeiten

NEUIGkeiten

die hitzewelle kommt mit guten neuigkeiten

23.07.2019

Auf einem Festival gesehen und sofort mitgedacht! Soeben wurde uns der XXL-Pool zugesagt!
Vielen Dank an die Adrenalin Company aus Österreich, die uns ihren Pool mal eben über das Wochenende leihen wird.

SCHORNBACH IN GEFAHR! DAS UNGLÜCK NAHT!

19.07.2019

Das Bild zeigt einen kleinen Teil der epischen Abschlussübung….Richtig, einen kleinen Teil und auch noch nicht am richtigen Fleck aber im Gesamten wird es eine Katastrophe wie im Bilderbuch! 

Auch wir brauchen mal eine kreative Schmunzelpause: Schickt uns eure kreativste, wildeste und verrückteste Idee/Theorie was das mit dem Gerüst wohl werden kann per Mail an episch@feuerwehr-schornbach.de und gewinnt eines von 3 epischen Merchandise-Sets die ihr vor Ort abholen könnt!

vielen dank an unsere sponsoren

09.09.2019

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren, ohne die wir dieses Event nicht in diesem Umfang hätten umsetzen können!
Durch die vielen Spenden konnten wir die wichtigsten Dinge wie Essen, Trinken und die Unterkunft sicherstellen.

Zusätzlich werden die Teilnehmer viele tolle Sachen mit nach Hause nehmen können, um sich bis zu unserem 50 jährigen Jubiläum an dieses epische Event zu erinnern. 

So begann es

09.07.2019

Das war unser episches Einladungsvideo, das wir über Social Media erfolgreich verbreiteten und uns viele tolle Bewerbungsvideos bescherte.

TEILNEHMER BENACHRICHTIGT!

14.05.2019

Herzlichen Glückwunsch den auserwählten Jugendgruppen aus dem Umland, wir freuen uns auf eine tolle Zeit mit euch:

● Jugendfeuerwehr Berglen
● Jugendfeuerwehr Buhlbronn
● Jugendfeuerwehr Heubach
● Jugendfeuerwehr Kirchen
● Jugendfeuerwehr Murrhardt
● Jugendfeuerwehr Remshalden
● Jugendfeuerwehr Rutesheim
● Jugendfeuerwehr Sindelfingen
● Jugendfeuerwehr Weiler
● Jugendfeuerwehr Weinstadt
● Jugendfeuerwehr Winterbach

Herzlichen Glückwunsch den auserwählten Jugendgruppen aus dem Umland, wir freuen uns auf eine tolle Zeit mit euch:

• Jugendfeuerwehr Berglen
• Jugendfeuerwehr Buhlbronn
• Jugendfeuerwehr Heubach
• Jugendfeuerwehr Kirchen
• Jugendfeuerwehr Murrhardt
• Jugendfeuerwehr Remshalden
• Jugendfeuerwehr Rutesheim
• Jugendfeuerwehr Sindelfingen
• Jugendfeuerwehr Weiler
• Jugendfeuerwehr Weinstadt
• Jugendfeuerwehr Winterbach

DAS trinken ist gesichert

08.05.2019

Dank der R&F Mayer GmbH haben wir einen kompetenten Partner für leistungsstarke Wassersprudler gewinnen können. Im Sommer bleibt Wasser natürlich unser wichtigstes Element – zum trinken als auch zum löschen!

BEWERBUNGSPHASE VORBEI

02.05.2019

Die Bewerbungsphase ist offiziell vorbei und wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen Einsendungen. Nun stehen wir vor der schweren Aufgabe, aus den ganzen tollen und kreativen Bewerbungsvideos die 11 anständigsten Gruppen auszuwählen.

PLANUNG VOLL IM GANGE

24.04.2019

Alle 2 Wochen treffen sich die Jugendleiter um die Planungen rund um das Event voran zu treiben. Alle wichtigen Punkte konnten bisher erfolgreich abgearbeitet werden und nun geht es von Termin zu Termin mehr ins Detail um jeder Jugendgruppe das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

Online-Spenden-Sammel-Aktion

09.04.2019

Ab sofort ist eine Spenden-Aktion online. Da die Feuerwehr ein Ehrenamt ist und wir dies finanziell nur begrenzt stemmen können sind wir bei dieser Aktion auf Sie als Sponsor angewiesen. Jede kleine Spende hilft.

Hier könnt ihr spenden >

die verpflegung ist gesichert

24.03.2019

Wir freuen uns, wir müssen nicht selber kochen! In dieser Woche konnten wir das Gasthaus Lamm in Schornbach für uns gewinnen. Zu super Konditionen werden wir hier alle warmen Mahlzeiten beziehen.

Die Location steht

17.03.2019

Die Brühlhalle in Schornbach wurde uns von offizieller Seite genehmigt und diese Woche haben wir die finale Raumplanung in und um die Halle abgeschlossen.

KONTAKT

KONTAKT

Jugendfeuerwehr
Schmiedgasse 43
73614 Schorndorf-Schornbach

episch@feuerwehr-schornbach.de

WIR BEDANKEN UNS BEI UNSEREN SPONSOREN